ALEXANDERTECHNIK

Veränderung bedeutet eine Aktivität entgegen einer Lebensgewohnheit auszuführen.

F. M. Alexander

Die Art und Weise, wie wir uns bewegen, wie wir sitzen, stehen, gehen ist ein Spiegelbild unserer inneren Bewegungs- und Denkmuster.

Natürliche Bewegunsabläufe haben wir im Laufe unseres Lebens verlernt und durch ungünstige, den Lebensumständen angepasste Bewegungsmuster, ersetzt. Diese angepassten Bewegungsmuster werden durch unser Nervensystem automatisiert und entziehen sich so  unserer bewussten Kontrolle.

Neu hinzu gewonnene Aktivitäten, wie z.B. das Erlernen eines Instrumentes, Reiten, Tanzen u.a. werden durch diese Automatismen entscheidend mit geprägt. Es bleibt zu wenig Handlungs- und Erfahrungsspielraum das neu zu Erlernende in einen natürlichen Bewegungsablauf zu integrieren.

Mittels der Prinzipien der Alexandertechnik können wir auf eine bewusstere Art die Selbststeuerung natürlicher Bewegungsabläufe wieder erlangen und so den Verlust einschränkender Bewegungen im Alltag und deren Folgen, wie z.B. Rückenschmerzen, vermeiden.

Durch feine, sensorische Impulse vermittele ich die Alexandertechnik, um den natürlichen Gebrauch vorhandener Bewegungspotentiale anzuregen und so einen freieren und unbeschwerteren Umgang mit sich selbst auf physischer und psychischer Ebene wiederherzustellen.

Für wen ist die Alexandertechnik geeignet?

  • für Menschen die mehr über sich erfahren wollen
  • für Menschen die Ihrem Leben eine neue Richtung geben wollen
  • für Menschen die unter Beschwerden leiden, die aus Fehlhaltungen und Störungen des Bewegungsapparates resultieren, wie Rücken-, Schulter- und Kopfschmerzen, Verspannungen oder nach Operationen, um aus Schonhaltungen eine natürliche Haltung wieder zu erlangen
  • für Menschen die zur Lösung psychosomatischer Störungen einen körperorientierten Zugang suchen
  • für Menschen, die Stress abbauen möchten
  • für Menschen, die im Prozess ihrer persönlichen Entwicklung Unterstützung suchen
  • für Menschen, die professionell oder intensiv mit ihrem Körper arbeiten, wie Tänzer, Musiker, Schauspieler oder Sportler
  • für Schwangere, die ihre Bewegungen den geänderten Umständen (Gewichtszunahme, Änderung des Schwerpunkts) anpassen müssen
  • für Menschen, die mit körperlichen Belastungen im Beruf besser umgehen möchten, wie Zahnärzte, Krankenschwestern, Altenpflegerinnen und Menschen, die viel am Bildschirm arbeiten

Workshop: Yoga meets Alexandertechnik

Yoga in der Tradition von B.K.S. Iyengar zeichnet sich durch Präzision und Detailgenauigkeit in der Asanapraxis aus. Um die verschiedenen Yogaposes(Asanas) einnehmen zu können, kommen unterschiedliche Hilfsmittel zum Einsatz. So können auch Ungeübte sowie Menschen mit körperlichen Einschränkungen das Asana einnehmen.

In der Yogapraxis fügt sich die Alexandertechnik mit ihren wertvollen Prinzipien wie primary control, inhibition sowie giving directions unterstützend in die Asanapraxis mit ein. Die wohltuenden Auswirkungen einer ausgewogenen Asanapraxis sind sofort spürbar. Ergänzend werden auch einige Atemübungen (pranayama) mit in die Übungspraxis einbezogen.

Der Workshop ist geeignet für Menschen mit und ohne Erfahrung in Yoga bzw. Alexandertechnik. Bitte bequeme Kleidung mitbringen. Hilfsmittel sowie Yogamatten sind vorhanden.

Info und Anmeldung unter 05036/92282 oder info@susannekamlott.de

Termine auf Anfrage!

  • at-slide_01
  • at-slide_02
  • at-slide_03
  • at-slide_04
  • at-slide_05